Milch kuriert Charakterfehler
Hansjörg Sprenger
03.05.2020
Echte, selbstlose Liebe
Sprenger Hansjörg
26.04.2020
1. Petrus 1,20-25
Gürtel schnallen
Hansjörg Sprenger
19.04.2020
Auferstehungshoffnung
Hanjörg Sprenger
12.04.2020
Was steckt hinter dem Weltgeschehen
Hansjörg Sprenger
10.04.2020
Wenn Jesus einkehrt
Hansjörg Sprenger
05.04.2020

Lukas 19,28-48
Sacharia 9,1-9

Verlustangst und Vertrauen
Hansjörg Sprenger
29.03.2020
Glaube und Retterliebe
Hansörg Sprenger
22.03.2020
Kühn Glauben
Hansjörg Sprenger
15.03.2020
Glauben
Hansjörg Sprenger
08.03.2020
Markus 9.24
Jahresspruch: Ich glaube, hilf meinem Unglauben
Eliah
Daniel Wunderli
01.03.2020
Gottes Bundestreue Teil 3
Hansjörg Sprenger
23.02.2020
Perlen für die Ewigkeit
Josef Birrer
16.02.2020

Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, 9 nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme. 10 Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen.

Epheserbrief 2,8-10

Die Pharisäer - Fassaden
Marc Schmed
09.02.2020
Gottes Bundestreue - Teil 1
Hansjörg Sprenger
26.01.2020
Zur Fülle Gottes gelangen
Urs Iselin
19.01.2020
Glaube und Unglaube
Hansjörg Sprenger
12.01.2020
Mk 9,24 Sogleich schrie der Vater des Kindes: Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
Jesus Wiederkunft
Manfred Krone
05.01.2020
Josef
Hansjörg Sprenger
22.12.2019
Matrthäus 1
18 Mit der Geburt Jesu Christi aber verhielt es sich so: Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt. Noch bevor sie zusammengekommen waren, zeigte es sich, dass sie schwanger war vom heiligen Geist. 19 Josef, ihr Mann, der gerecht war und sie nicht blossstellen wollte, erwog, sie in aller Stille zu entlassen. 20 Während er noch darüber nachdachte, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sprach: Josef, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen, denn was sie empfangen hat, ist vom heiligen Geist. 21 Sie wird einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk von ihren Sünden retten. 22 Dies alles ist geschehen, damit in Erfüllung gehe, was der Herr durch den Propheten gesagt hat: 23 Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären, und man wird ihm den Namen Immanuel geben. Das heisst: 'Gott mit uns'. 24 Als Josef vom Schlaf erwachte, tat er, wie der Engel des Herrn ihm befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich. 25 Er erkannte sie aber nicht, bis sie einen Sohn geboren hatte; und er gab ihm den Namen Jesus.
Jesus begegnen
Ruedi Schnell
15.12.2019
Johannes 21

1 Danach offenbarte sich Jesus abermals den Jüngern am See von Tiberias. Er offenbarte sich aber so: 2 Es waren beieinander Simon Petrus und Thomas, der Zwilling genannt wird, und Nathanael aus Kana in Galiläa und die Söhne des Zebedäus und zwei andere seiner Jünger. 3 Spricht Simon Petrus zu ihnen: Ich gehe fischen. Sie sprechen zu ihm: Wir kommen mit dir. Sie gingen hinaus und stiegen in das Boot, und in dieser Nacht fingen sie nichts. 4 Als es aber schon Morgen war, stand Jesus am Ufer, aber die Jünger wussten nicht, dass es Jesus war. 5 Spricht Jesus zu ihnen: Kinder, habt ihr nichts zu essen? Sie antworteten ihm: Nein. 6 Er aber sprach zu ihnen: Werft das Netz aus zur Rechten des Bootes, so werdet ihr finden. Da warfen sie es aus und konnten's nicht mehr ziehen wegen der Menge der Fische. 7 Da spricht der Jünger, den Jesus lieb hatte, zu Petrus: Es ist der Herr! Als Simon Petrus hörte: »Es ist der Herr«, da gürtete er sich das Obergewand um, denn er war nackt, und warf sich in den See.